Weingut Astrid und Jürgen Stentz

5 Fragen an Astrid Stentz

1. Welche Gerätschaft, die du beim Weinbau benötigst, magst du am wenigsten?

Der "MAX Tapener", das ist eine Zange um frisch gepflanzte Reben anzubinden und das passiert ganz weit unten in Bodennähe.

2. Welchen Beruf würdest du ausüben, wenn du nichts mit dem Weinbau zu tun hättest?

Was mit Pferden, was mit Blumen, was mit Architektur, was mit Kindern, was mit der Natur, eigentlich was mit WEIN :-)

3. Wenn du ein Wein wärst, wie würde man dich beschreiben?

Ein spritziger Riesling, etwas säurebetont und unheimlich lebendig und leidenschaftlich.

4. Was ist dein Lieblingsgetränk außer Wein und hast du eine Story dazu?

WASSER, ich brauche immer ganz viel Wasser, nur Wein geht ja leider nicht.

5. Was ist deines Erachtens der größte Irrglaube, wenn es um Wein geht?

Dass man von süßem Wein Kopfschmerzen bekommt.

6. Wo ist dein Lieblingsort / Platz in der Pfalz und was macht ihn aus?

Der Slevogtfelsen in Leinsweiler und überhaupt alle Felsen im Pfälzer Wald, weil dort die Aussicht immer so schön ist in der wunderschönen Pfalz.

Eingebettet in ein Meer von Reben liegt, im sonnenreichsten Gebiet von Rheinland-Pfalz, der Weinort Mörzheim. Direkt an der südlichen Weinstraße und nur 15 km vom Elsass entfernt, findet man das Zuhause der Familie Stentz. Ein romantisches Fachwerkhaus mit Sandsteingewölbe und gegenüber die große, modernen Halle in der die Weine lagern. 

Bei der Familie Stentz ist die Atmosphäre sehr warm und familiär. Man fühlt sich sofort wohl und möchte am liebsten gleich einziehen. Das liegt nicht zuletzt an Astrid und Jürgen, die es einem mit ihrer liebenswürdigen Art, ihrer Begeisterung und ihrer Offenheit für Neues, so leicht machen, dass man sich sofort wohlfühlen muss.

Von der Liebe zum Wein inspiriert & beflügelt

Als heimatverbundene Pfälzer ist es Astrid und Jürgen außerordentlich wichtig, die Natur und ihre Vielfalt nachhaltig zu pflegen und zu erhalten. Sie ist schließlich ihre Lebensgrundlage.

Jeder Weinberg hat seinen eigenen Mikrokosmos. Er spiegelt das Leben und die Geschichte wider. Seit mehr als 35 Jahren kennen sie ihre Weinberge wie ihre Westentasche und wissen um seine Eigenheiten und Bedürfnisse. Immer wieder anders. Immer wieder aufs Neue.

Genau deshalb arbeiten sie stets partnerschaftlich mit Mensch, Reben und der Natur. Aufmerksam und Respektvoll.

Wir sind Fans!

(W)einkaufen

Ich sage, was ich denke. Und genauso gradlinig sind meine Weine. Für Menschen, denen Essen und Trinken etwas bedeutet und die wissen wollen, wo und wie ihre Lebensmittel erzeugt werden."

Volker Benzinger